ProjectWorkers - Eventagentur in Berlin

ProjectWorkers - Internetagentur in Berlin

ProjectWorkers - Vertriebsagentur in Berlin

ProjectWorkers - Werbeagentur in Berlin

Der Blog für Marketingexperten

Google Chrome für IPad, iPhone & Co.

Bewertung:  / 9
SchwachSuper 
Google Chrome für IPad, iPhone & Co. : 4.3 von maximal 5 Sternen - basierend auf 9 Bewertungen.

Seit einigen Stunden steht der neue Browser von Google auch für die IOS-Devices von Apple im App-Store zur Verfügung. Grund genug für uns, diesen -aus Apple-User-Sicht-ein wenig näher anzuschauen. 

Der Lade-und Installationsvorgang auf unserem Testgerät IPad 3 war erwartungsgemäß problemlos, die Benutzeroberfläche weitgehend bekannt, von der Mac-Version von Chrome. Für alle die gemutmasst haben, das Google den vermeintlichen Schwachpunktdavon Safari, die fehlende Flash-Unterstützung, umgeht und Adobes Flashplayer integriert, dem sei gesagt: Nein, das kann Chrome for IOS nicht. Google hält sich genau an Apple's Vorschriften und nutzt auch die Rendering-Engine von Safari, den alles andere würde dazu führen, das Chrome nicht über den App-Store verfügbar wäre und nicht auf den Devices installiert werden dürfte.

Was bleibt also und warum ist Chrome besser als Safari?

Ist es nicht... wenn man von den eigenen Vorlieben absieht. Chrome kann alles, was ein guter Browser auf Apple-Devices können muß. Vollbildmodus, Passwörter speichern, Tabmanagement, Spracheingabe, usw. Praktisch ist das Lesezeichenmanagement und die automatische Synchronisation mit der Desktopversion durch die Nutzung des Google-Kontos. ( Wenn man eingeloggt ist ). Sinnvoll ist die Inkognito-Version, also die Nutzung ohne Aufzeichnung durch Google. Wer im übrigen annimmt, das Google Chrome for iOS schneller wäre als Safari, der sei beruhigt... subjektiv ja, objektiv nicht. Der vermeintliche Geschwindigkeitsgewinn entsteht dadurch, das Chrome die Folgeseiten automatisch mitlädt ( WLAN-Verbindung vorausgesetzt ) dadurch entsteht natürlich ein gefühlter Performancegewinn. In der Realität hilft das aber nur bei häufig benutzten Seiten.

Fazit: Sicher sollte dieser Browser auf keinem Gerät fehlen, um eine Alternative zu Safari zu haben, aber Features die Apple's Produkt nicht hat, sucht man leider vergebens....

Werbung
Aktuelle Seite: Home Marketingblog Google Chrome für IPad, iPhone & Co.